Liebe Besucherinnen und Besucher, diese Seite verwendet Cookies.

akropolis1Ausgelöst durch die Schuldenkrise, musste Griechenland in den vergangenen Jahren einen harten Sparkurs ertragen. Löhne und Renten sanken um bis zu 60 Prozent, die Jugendarbeitslosigkeit stieg auf 50 Prozent, das öffentliche Gesundheitssystem brach teilweise zusammen. In dieser Situation hat der Berliner IG-Metall-Gewerkschafter Hans Köbrich Kontakte geknüpft, die weit über die üblichen Beziehungen zwischen Industriegewerkschaften hinausgehen. Köbrich und seine Kolleg*innen sammelten Spenden. Sie unterstützten damit unter anderem solidarische Arztpraxen, in denen auch Menschen behandelt werden, die sich keine Krankenversicherung mehr leisten können. Oder solidarische Projekte, in denen Landwirte und Bedürftige direkt miteinander in Kontakt kamen - ohne teure Zwischenhändler. So hat die Krise auch zu vielen selbstbestimmten und ermutigenden Projekten geführt. Davon möchte Hans Köbrich im Speicher berichten.

Ergänzt werden die Erlebnisse von Hans Köbrich durch Eindrücke, die die Journalistin Beate Tembridis gewonnnen hat. 

Um 18 Uhr gibt's griechisches Essen. Der Vortrag beginnt: 20 Uhr.

Dank einer Unterstützung im Rahmen des Lokalen Aktionsplanes MOL (Demokratie leben!) ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Reihe "Blick über den Tellerrand" frei. Voranmeldungen sind unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. möglich.