Liebe Besucherinnen und Besucher, diese Seite verwendet Cookies.

8.3., 20 Uhr: Free Lunch Society - Komm Komm Grundeinkommen (95')

free lunch societyDas Bedingungslose Grundeinkommen hat eine lange Geschichte. Es galt vor wenigen Jahren noch als Hirngespinst. Heute ist diese Utopie denkbarer denn je und intensiv diskutiert in allen politischen und wissenschaftlichen Lagern. Der Film vermittelt Hintergrundwissen zu dieser Idee und sucht nach Erklärungen, Möglichkeiten und Erfahrungen zu ihrer Umsetzung. Das Bedingungslose Grundeinkommen bedeutet Geld für alle. Menschenrecht ohne Gegenleistung! Visionäres Reformprojekt oder sozialromantisches linkes Utopia? Je nach Art und Umfang zeigt das Bedingungslose Grundeinkommen sehr verschiedene ideologische Gesichter. Das System von heute, wo die Reichsten von Tag zu Tag reicher werden und die Mittelschicht verarmt, verlangt Erneuerung. Eine Steuer auf Geld- und Finanztransaktionen, auf Konsum, Nutzung und Verbrauch natürlicher Ressourcen würde diese Ungleichheit beheben und die Ökonomie nachhaltiger gestalten. Wenn mehr Menschen ein angemessenes Einkommen erhalten, würde sich die Nachfrage am Binnenmarkt erhöhen. Das kurbelt die Wirtschaft an, kann zur Verbesserung der sozialen Sicherheit führen, Teilhabe ermöglichen, Ausgrenzung vermeiden und alternative Lebenspläne gestatten. Dieser Film ist ein Einstieg in die Diskussion über einen Paradigmenwechsel im gesellschaftlichen Leben.

Anschließend im Gespräch: Richard Rath, Bündnis Bedingungsloses Grundeinkommen

Eintritt frei, Spende erbeten